Warum verbeugen sich Karateka?

Karate ist eine traditionelle Kampfkunst. Traditionell heißt, daß wir dem Wissen und der Erfahrung von vielen Karatemeistern vor uns folgen, um auf ihrem Wissen aufzubauen, um eine Weiterentwicklung unseres Karate-Do zu bewirken.

In Japan ist es ganz normal sich zu verbeugen, wenn man jemanden begrüßt, so wie wir jemandem die Hand geben um ihn zu begrüßen. Jedes Training, jede Kata, jeder Kampf, jede Übung beginnt und endet mit einer Verbeugung als Zeichen des Respekts, der Achtung und der Höflichkeit.

Manche Leute neigen dazu, das zu vergessen. Aber das ist als ob man die Essenz des Karate verändert. Das hat nichts mit traditionellem Karate zu tun. "Der Geist des Karate geht ohne Höflichkeit verloren!" - Funakoshi Gichin